Smart Home Bewegungsmelder Im Vergleich

In diesem Beitrag stelle ich Smart Home Bewegungsmelder im Vergleich vor. Einer der wichtigsten Anwendungsfälle für Smart Home Technologien sind ja Bewegungsmelder, denn so kannst du einfach eine Überwachungsmaßnahme installieren damit du immer Bescheid weißt, was bei dir zuhause läuft. Ist gerade die Katze reingelaufen oder war es eine Person? Smart Home Bewegungsmelder kannst du mit deiner Homebase auch koppeln und dann sendet diese dir bspw. eine SMS oder ein Bild. Das geht übrigens alles auch ohne Cloud Technologien!
Wie immer gilt:
  • Was für ein Smart Home hast du? Wenn du noch keine Entscheidung dazu getroffen hast, dann kannst trotzdem weiterlesen. Ich werde demnächst noch einen Vergleich aktueller Smart Home Technologien veröffentlichen.
  • Die nächste wichtige Frage ist dann: was willst du überwachen, außen oder innen?
  • Anschließend musst du dich fragen, was du mit dieser Überwachung anstellen willst (SMS verschicken, Alarm abspielen, Licht anmachen…) Dem Einfallsreichtum ist hier keine Grenze gesetzt.

Wozu brauche ich denn einen Smart Home Bewegungsmelder?

Wenn du bspw. zu Hause vergessen hast, das Licht auszumachen, oder dir denkst, dasss du die Tür nicht zu gemacht hast, oder weil du nachts nach Hause kommst und im Dunklen deinen Schlüssel suchst, dann solltest du dir einen Bewegungsmelder überlegen. Intelligente Melder erkennen, ob jemand anwesend ist, und steuern auch  automatisch das Licht. Auch können sie bspw. bei Herannahen von Personen das Licht anschalten. Bewegungsmelder sind übrigens im Rahmen der KfW Programme förderfähig.

Es wird unterschieden zwischen Bewegungsmeldern und Präsenzmeldern.

  • Infrarot-Bewegungsmelder schalten  automatisch das Licht an, wenn jemand eine „Schranke“ (Infrarot) übertritt, und schalten es auch wieder aus wenn keine Bewegung erkennbar ist. Sie werden meistens innen verwendet, oder in Bereichen nahe am Haus (Terrasse)
  • Präsenzmelder reagieren auf Personen, wenn diese Näherkommen wird das Licht angemacht, und haben außerdem einen Lichtsensor um zu erkennen ob überhaupt außen dunkel ist (sind also etwas fortgeschrittener). Das können sie auch mit einer Wärmemessung oder anderen Techniken. Diese Melder werden meistens in Räumen verwendet um Licht zu steuern und können in manchen Fällen bis zu 360′ Winkel erfassen, haben also keine Toten Winkel. Zu einer guten Haussicherheit gehören sie auf jeden Fall dazu! Sowohl außen als auch innen können sie eingesetzt werden. Von der Reichweite her können Smart Home Bewegungsmelder über 10 Meter kommen. Damit das Gerät bspw. eine Lampe richtig einstellt, gibt es oftmals einen Lernmodus, in dem du den Melder einspielen kannst. Das geht schnell (meist < 5 Minuten).
  • Funk – Bewegungsmelder sind meist für außen gebaut und können mit Batterie und Solar Betrieb auch ohne Kabel aufgebaut Werden. Die Batterie hält meist lang und Teilt der HomeBase den Ladezustand mit (es wird also nicht unangekündigte leere Batterien geben). Die Funkreichweite ist bis zu 100 Meter und der Funkverkehr ist verschlüsselt. Parkplätze, Garagen oder weite Einfahrten können so überwacht werden.

 

Fangen wir mal getrennt pro Smart Home System an.

Telekom Smart Home Bewegungsmelder

In meinem langen Beitrag, der Liste aller Geräte für das  Telekom Smart Home vorstellt, habe ich natürlich auch Smart Home Bewegungsmelder vorgestellt.
Für innen gibt es diese Bewegungsmelder:
Produkt Vor/Nachteile Preis
eQ-3 Funk-Bewegungsmelder innen

 

69€
Bitron Video Funk-Infrarot Bewegungsmelder innen 49€

eQ-3 Funk-Bewegungsmelder innen

Der eQ-3 Bewegungsmelder erhält grundsätzlich gute Bewertungen. eQ-3 ist ja die Marke der Smart Home Pioniere ELW aus dem Ostfriesland.

Ich habe selber einen eQ-3 Bewegungsmelder in meiner Haustür gekoppelt. Hier ein paar Fragen, die in den letzten Zeit aufkamen:

  • Was sind die tatsächlichen Unterschiede bei den verschiedenen Raumeinstellungen?

Die Raumeinstellungen haben unterschiedlich lange gerätespezifische Einschaltdauern. Während der Bewegungsmelder in der Grundeinstellung immer – mindestens – 4 Minuten eingeschaltet bleibt, verringert sich diese Dauer bei den anderen Einstellungen auf bis zu 1 Minute.

Hier mal ein Bild aus der Einstellung-App (HomeMatic)

 

  • Wie führe ich die Helligkeitskalibrierung vor der Homebase-Verbindung für längere Zeit beim ersten Mal durch?

Dieses Kalibrieren ist laut Anleitung nur notwendig, wenn man den Bewegungsmelder direkt mit anderen Schaltaktoren koppeln möchte, die dann bei „Dunkel“ einschalten sollen und bei „Hell“ wieder aus. Der Melder kennt intern nur zwei Helligkeitszustände, die das direkte Ansteuern von Aktoren gestatten.

  • Gibt es Fehlalarme?

Wer mal eine Alarmanlage im Einsatz hatte, der weiß ja, dass diese auch Fehlalarme erzeugen. Das kann auch beim eQ-3 passieren. Hier ist so ein Beispiel aus dem offiziellen Forum. Allerdings kann ich aus dem eigenen Gebrauch sagen, dass die Bewegungsmelder bei mir funktionieren –  jetzt seit > 1 Jahr.

  • Wie lange hält die Batterie?

Meine halten schon seit über einem Jahr.

Nun gibt es ja noch den

Bitron Video Funk-Infrarot Bewegungsmelder innen

Diesen habe ich selber nur eine Woche zum Test bei mir gehabt. Hier ist das offizielle Video:

Ich werde meine Testergebnisse hier demnächst im Detail hier noch aufschreiben.

Bewegungsmelder für außen (und innen)

  • eQ-3 Funk-Bewegungsmelder außen | HM-Sen-MDIR-O | HM-Sen-MDIR-O-2
  • Bitron Video Design Bewegungsmelder | AV2010/22A
  • Centralite Micro Bewegungsmelder 3328-D
  • Magenta SmartHome Bewegungsmelder

Andere Fragen zu Telekom Smart Home Bewegungsmeldern

  • Kann ich den HomeMatic IP Bewegungsmelder mit Dämmerungssensor im Telekom Smart Home Einsetzen?

Nein, denn er steht nicht auf der offiziellen oder inoffiziellen Kompatibilitätsliste.

  • Kann ich die Philipps Hue Bewegungsmelder  im Telekom Smart Home Einsetzen? (so wie diesen hier: http://www2.meethue.com/de-de/productdetail/philips-hue-motion-sensor)

Nein, denn sie stehen auch nicht auf der offiziellen oder inoffiziellen Kompatibilitätsliste.

  • Wie stelle ich die Telekom Smart Home Bewegungsmelder richtig ein, damit Aufnahmen früh genug gestartet werden?

Hier würde ich dich gerne an die offiziellen FAQ zur Einstellung des Bewegungsmelders verweisen. In seltenen Fällen kann auch die Funkverbindung zu weit entfernt sein.

  • Wie kann ich sehen, dass der Telekom Smart Home Bewegungsmelder eine Bewegung wahrnimmt?

Einfach die Batterie kurz rausnehmen, wieder einlegen, Bewegungsmelder wieder in die Halterung setzen und dann vor dem Bewegungsmelder herumlaufen. Jede einzelne erkannte Bewegung wird dann für die nächsten 10 Minuten durch ein rotes Leuchten am Bewegungsmelder signalisiert. Dadurch ist es möglich, dass einer auf der Leiter steht, um Winkel und Neigung des Sensors einzustellen, während ein zweiter ums Haus schleicht und die Testperson spielt. Und sollten die 10 Minuten nicht ausreichen, dann nimmt man halt nochmal kurz die Batterie raus.

  • Kann ich einen Smart Home Bewegungsmelder auch verwenden, um Katzen zu verjagen?

Das geht (hypothetisch). Ein Kumpel hatte diese Idee und hat sie wie folgt gelöst: Er lässt seinen Rasensprenger (ein günstiger Impulsregner reicht) über ein elektrisches Magnetventil mit Wasser versorgen und steuert das Ventil über einen Bewegungsmelder an. Wenn man idealerweise den Zugang und/oder Weg der Katze im den Garten kennt, kann man diesen Weg mit dem „Impulsregner“ abdecken.  Funktioniert!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.