Welchen Stein Soll Ich Für Mein Massivhaus Nehmen?

Bausteine und andere Alternativen

Das sind die gängigen Steine für den Hausbau. Doch es gibt noch zahlreiche andere Alternativen.

Ziegel, Kalksandstein, Porenbeton:

Die Verwendung von Massivbaustoffe garantieren für einen guten Schallschutz und Beständigkeit, zu den wichtigsten Bausteine und Baumaterialien beim Hausbau gehören der Ziegelstein, Porenbeton, Kalksandstein und Beton.

Schalungssteine

Steine beim Hausbau

Schalungssteine aus Polystyrol (Styropor oder Neopor) werden zunächst stockwerkweise ähnlich wie Lego-Steine aufgebaut und anschließend mit Beton verfüllt. Nach dem trocknen bildet der Betonkern das tragende Gerüst für Ihr Massivhaus. Das Polystyrol dient zur Wärmedämmung des Hauses.

Massivholzmauer

Holz ist zwar kein Stein, jedoch gehört es neben den Steinen zu einem wichtigen Bestandteil beim Massivhaus-Bau. Zum Beispiel werden beim Rohbau, Massivholzmauern aus Holzbrettern zusammen gesetzt. Holz ist eines der besten Baumaterialien für Wärmedämmung und Isolierung des Hauses. Teilweise ist neben dem verwenden von Holz keine andere Wärmedämmung mehr notwendig.

Blähtonsteine

Stein auf Stein gebaut

Bei der Herstellung von Blähtonsteinen werden zunächst Kügelchen aus Ton bei hohen Temperaturen erhitzt. Dadurch blähen sich diese auf und die organischen Bestandteile verbrennen. An deren Stelle entstehen geschlossene Luftkammern, aus diesen Kügelchen und Zement werden dann abschließend die Steine gegossen. Vorteile der Blähtonsteine sind die guten Dämmungseigenschaften, der Nachteil ist die geringe statische Belastbarkeit.

Leichtbetonsteine

Leichtbetonsteine werden aus Beton und porösen Zuschlagstoffen hergestellt. Wodurch sie relativ leicht sind und wegen den Luftporen haben sie eine wesentlich bessere Wärmedämmung als unbearbeiteter Beton.

Natursteine

Heutzutage werden Natursteine in den wenigsten fällen beim Mauerwerk verwendet. Natursteine sind sehr teuer und relativ schwer zu verarbeiten, die aktuellen Anforderungen beim Wärmeschutz können sie auch nicht erfüllen. Bei der Verschönerung von Mauern und Bodenbelägen werden sie zur Verblendung benutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.