Der Bungalow als Altersvorsorge?

Der demographische Wandel macht Bungalows attraktiv

Deutschland wird immer älter. Die aktuelle demographische Entwicklung hat Folgen für jeden. Dementsprechend machen sich immer mehr Menschen Gedanken darüber, wie sie ihren vermutlich recht lange andauernden Ruhestand am besten und vor allem finanziell abgesichert verbringen können. Hierfür fällt vielen Personen die Möglichkeit der Investition in „Betongold“ ein. Bei Immobilien wiederum gilt ein Bungalow als das ideale Haus für das Wohnen im Alter, denn ein vorausschauend geplanter Bungalow sorgt dafür, die Selbstständigkeit im hohen Alter lange bewahren zu können.

Einen Bungalow bauen für ein ruhiges Alter

Je früher man beginnt einen solchen Altersruhesitz zu bauen, umso besser. Auch wenn die Kosten für einen Bungalow in ländlichen Regionen überschaubar sind, in Ballungsräumen und Großstädten sind die Grundstückspreise oftmals kritisch. Ein Bungalow benötigt in aller Regel deutlich mehr Grundstücksfläche als ein mehrgeschossiges Einfamilienhaus. Doch sollte man bei der Planung des Bungalows stets seinen späteren Einsatzzweck bedenken. Schließlich baut man für den eigenen Ruhestand und dies bringt einige Besonderheiten mit sich. Konzepte für altersgerechtes Wohnen gibt es viele. Siehe etwa hier.

Bungalow Fertighaus umweltschonend bauen

Barrierefreiheit lautet das Zauberwort!

Die Gründe im Alter in einen Bungalow zu ziehen sind vielfältig. Beim Bungalow bauen können problemlos die Ansprüche des Alters eingeplant werden, so dass das Eigenheim allen jetzigen und späteren Ansprüchen genügen kann. Dazu gehört zum Beispiel der vollständige Verzicht auf Treppen. Darüber hinaus lassen sich die Türen entsprechend breit verbauen und Dusche und Bad bereits ohne Stolperstellen barrierefrei einrichten. Somit ist man auch im Alter innerhalb der eigenen vier Wände vollkommen mobil und setzt sich keinerlei unnötigen Gefahren aus. Durch die oftmals kleinere Baugröße dieser Häuser wird auch die Pflege und Reinigung der Immobilie erleichtert, da in der Regel nur so viel Raum zur Verfügung steht, wie auch genutzt wird. Das sollten Sie auch beachten: Eine gute und möglichst nahe Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel erhält auch im hohen Alter die Mobilität und sorgt für ein geregeltes Sozialleben auch in späteren Jahren. Der Bauplatz um einen Bungalow bauen zu können, sollte also sorgfältig ausgewählt werden.

Bungalows für jedermann?

Natürlich kann man nicht sagen, dass ein Bungalow für jeden die ideale Lösung darstellt. Größere Familien sind darauf angewiesen, sich auf mehrere Etagen verteilen zu können. Eigenheimbesitzer werden sich in der Regel nicht zugunsten eines Bungalows von ihren derzeitigen Immobilien trennen, sondern eher das eigene Heim frühzeitig altersgerecht einrichten. Doch wer sich bereits frühzeitig um die Gedanken macht, wird oftmals den Bau oder Kauf eines dieser Häuser zumindest in Betracht ziehen.

Roman Alexander

Hi, ich bin Roman und blogge bei Smart-Home-System.org über meine Smart Home Projekte... außerdem bin ich Autor zweier Bücher über den Amazon Echo und Google Home, die du bei Amazon finden kannst: https://www.amazon.de/Roman-Alexander/e/B074Z27692/

Ein Gedanke zu „Der Bungalow als Altersvorsorge?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: