Konzepte zum Energie sparen in neuen und alten Häusern

Das Einsparpotential von einem EnergieSparHaus

Das Energie sparen überrollt uns wie eine Welle. Denn immer mehr Bauherren, trennen sich, durch neue Baukonzepte, von steigenden Energiepreisen. Dabei sind überwiegend vollständige Energie-Spar-Resultate gefragt.

Unabhängig von weiter steigenden Ölpreisen und Heizkosten

Schon allein wegen der finanziellen Erwägung entscheiden sich immer mehr Bauherren für ein Energiesparhaus. Denn mit vergleichbar geringem Mehraufwand erhalten Sie ein Massivhaus, dessen Ertrag rund 25.000 EUR über dem Verdienst eines Energieklasse B Hauses liegt.

Demzufolge ist jedes dritte verkaufte Haus zum Beispiel von Town & Country ein Energiesparhaus.

Die Bauherren eines Energiesparhauses haben außerdem einen langfristigen und wachsenden finanziellen Vorteil und somit auch einen stattlichen Wiederverkaufswert. Denn einer Untersuchung nach zu urteilen, werden sich die Kosten für Heizöl in nächster Zeit mehr als intensivieren. So manche Spezialisten reden sogar von einer Verdreifachung.

EnergieSparHaus als Fertighaus / Holzhaus

Haus mit Solar-Energie

Viele Auftraggeber setzen zudem auf Solar-Energie. Dadurch werden die hohen Heizkosten obendrein nebensächlich. Denn mehr als 60 % des jährlichen Konsums an Energie deckt eine Solaranlage ab. Wenn Sie jedoch nicht vollständig von diesem Konzept der Energiegewinnung überzeugt sind, wäre vielleicht eine Wärmepumpeetwas für Sie. Denn solche stärkeren Wärmepumpen haben sich in den letzten Jahren immer mehr etabliert. Diese Art Energie zu sparen, verwendet Wärme aus dem Untergrund und dem Grundwasser um sie in einem „Kreisprozess“ auf ein angestiegenes Temperaturniveau zu befördern.

Energiesparen durch den eigenen Hausbau

Erneuerbare Energien auf dem Dach

Doch unbefangen davon, ob Wärmepumpe oder Solaranlage. Bauherren sollten auf einen vollständigen Energiesparvorsatz beim Hausbau achten. Nur so ist es auch gewährleistet, dass alle Leistungsfähigkeiten ausgenutzt werden können.

Ein ganzheitliches Konzept fängt bei der Raumheizung an und geht über die Dämmung bis hin zur Ausnutzung der oben genannten Energiesparkonzepte.

Denn was nutzt gegebenenfalls die modernste Heiztechnik, wenn die Wärme durch eine misslungene Dämmung wieder nach draußen strömt.

 

Ich kann jedem nur abraten an den Hausbau Kosten zu sparen. Denn wer sich für Qualität entscheidet, hat anfangs natürlich einen höheren Anschaffungspreis, dieser wird sich aber über die Jahre wieder amortisieren. Hier lohnt sich eine Planung für die Zukunft und die meisten Bauherren möchten ja ein Leben lang im Haus zufrieden wohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.