Laminat selbst verlegen: So geht’s

Immer mehr Bauherren entscheiden sich für einen Laminatboden beim Hausbau. Einige Bauherren verlegen das Laminat in Eigenleistung und andere beauftragen eine Baufirma für die Verlegung des neuen Bodenbelags. Der Teppichboden verschwindet immer mehr aus den Häusern und Wohnungen und der aktuelle Trend geht immer mehr zu Laminat und Fliesen.

Wieso wird Laminat immer beliebter?

Zum einen wirkt Laminat sehr hochwertig und wertet somit auch das Haus oder die Wohnung deutlich auf. Aber wohl der größte Vorteil ist die Pflege und Reinigung von Laminatboden, hier können die Kinder mal etwas verschütten ohne das man durch einen Fleck auf dem Teppich für immer an das Missgeschick erinnert wird.

Was kostet Laminat?

Die Materialkosten sind bei weitem nicht mehr so hoch wie sie es mal waren, mittlerweile kann man kostengünstig Laminat kaufen und verlegen lassen. Jedoch ist es auch hier wie beim Hausbau generell, vom kostengünstigen Klick-Laminat für Einsteiger bis hin zu exklusivem Laminat gibt es alles zu kaufen. Am besten informieren Sie sich vorher im Internet und im örtlichen Baumarkt, welches Laminat für Sie das Beste ist.

Was muss man beim verlegen beachten?

Bevor Sie beginnen selbst Laminat zu verlegen, sollten Sie sich eine kurze Anleitung durchlesen. Wenn Sie sich immer noch zutrauen Ihren Laminatboden selbst zu verlegen, dann brauchen Sie das entsprechende Werkzeug. Ich empfehle Ihnen die Verwendung einer Trittschall-Dämmung. Damit sollten Gehgeräusche vermieden werden. Diese kann man in allen Baumärkten kaufen oder die ausführende Baufirma kann Sie entsprechend beraten.

Tipps für das verlegen von Laminat

Sollten Sie sich für die beliebte Variante Klicklaminat entscheiden, dann brauchen Sie die einzelnen Leisten nicht zu Leimen. Laminat sollten Sie vor dem verlegen mindestens einen Tag ausgepackt im zu verlegenden Raum lagern, damit sich das Laminat der Raumtemperatur anpasst. Bei der Verlegung des Laminatbodens sollten Sie unbedingt an einer geraden Wand beginnen und beachten Sie den Mindestabstand von einem 1cm zur Wand. Je nach der Temperatur dehnt sich das Material oder es zieht sich zusammen, ohne diesen Mindestabstand kann das verlegen oft schief gehen. Verwenden Sie einfach Schnittreste um diesen Abstand von der Wand zum Laminat aufrecht zu erhalten. Wenn die erste Reihe Laminat verlegt ist, verlegen Sie die zweite Reihe versetzt. Auf keinen Fall hier Fuge an Fuge legen. Wie schon oben erwähnt brauchen Sie bei Klicklaminat keinen Leim, bei herkömmlichen Laminat achten Sie biete auf die Dosierung des Leimes. Bei Klicklaminat verwenden Sie am besten einen Gummihammer um die Paneelen fest zu klopfen.

Aller Anfang ist schwer und wenn die ersten Reihen verlegt sind, geht meistens der Rest vom Raum wesentlich einfacher.

Roman Alexander

Hi, ich bin Roman und blogge bei Smart-Home-System.org über meine Smart Home Projekte... außerdem bin ich Autor zweier Bücher über den Amazon Echo und Google Home, die du bei Amazon finden kannst: https://www.amazon.de/Roman-Alexander/e/B074Z27692/

Ein Gedanke zu „Laminat selbst verlegen: So geht’s

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: