Alexa Stimme verändern

Alexa Stimme verändern: Alexa kann mittlerweile Emotionen in ihre Stimme legen und einen Akzent annehmen. Mehr im Artikel.

Alexa Stimme verändern: die Sprachassistentin entwickelt Gefühle

Amazon hat Entwicklern in den letzten Tagen angeboten, Gefühle in die Stimme von Alexa einzubauen. So kann man in die Sprachantworten mit Aufregung oder gar Traurigkeit verändern, je nach den gegebenen Antworten. Im Moment betreffen diese Features Nachrichten, Informationen und Musik. Außerdem ist diese Funktion derzeit nur in den Vereinigten Staaten und Australien verfügbar.

Eine der Entwicklungs-Herausforderungen für Sprachassistenten besteht darin, dass sie sich „menschlicher“ anfühlen. Viele bemängeln Alexa’s synthetische Stimme, denn sie klingt immer ähnlich, auch wenn sie mittlerweile fast perfekt zumindest die Sätze ausspricht. Mittlerweile kann man schon die Antwortgeschwindigkeit einstellen, und jetzt soll die Stimme emotionalisiert werden.

Alexa Stimme verändern
Amazon Echo Show – Quelle: Amazon.de

Alexa drückt ihre Freude oder Traurigkeit aus.

Dazu können Alexa-Entwickler dank eines neuen Features von Amazon Emotionen in die Antwort einbauen. Amazon hat Alexa auch neue Gesprächsstile hinzugefügt, die besser angepasst sind, um natürlicher auszusehen, wenn sie über Musik oder aktuelle Ereignisse spricht. Entwickler haben so die Wahl, ob sie Alexa glücklich, aufgeregt, traurig oder einfühlsam machen wollen. Darüber hinaus bietet jede Option drei Intensitätsstufen: niedrig, mittel und hoch.

Diese Option ist allerdings aktuell nur für Englisch-sprachige Skills verfügbar.

Um Alexa Emotionen zu vermitteln, lädt Amazon die Entwickler ein, die Neuronale TTS-Technologie zu nutzen, eine eigene Sprachsynthese-Technologie, die eine natürlichere Sprache ermöglicht. Auf diese Weise kann sie Enttäuschung oder Empathie zeigen, wenn z.B. ein Kunde nach den Ergebnissen seines Lieblingsteams fragt, wenn er verloren hat.

Leider betrifft diese Nachricht im Moment die Vereinigten Staaten, wo zwei Gesprächsstile angeboten werden, Information und Musik. Alexa’s Stimme passt sich dem jeweiligen Sprachinhalt an, wie z.B. Intonation, betonte Wörter, Pausenzeiten. Amazon berichtet, dass in Blindhörtests die Stimme für Informationen als 31% natürlicher wahrgenommen wurde als die Standardstimme, eine Wertschätzung, die bei Musik auf 84% steigt.

Amazon berichtet weiterhin:

Wie Alexa Emotionen funktionieren

Alexa Emotionen verwenden die Neural TTS (NTTS) Technologie, Amazon’s Text-to-Speech-Technologie, die eine natürlich klingende Sprache ermöglicht. Beispielsweise können Sie Alexa in einem fröhlichen/erregten Ton antworten lassen, wenn ein Kunde eine Quizfrage richtig beantwortet oder ein Spiel gewinnt. Ähnlich können Sie Alexa in einem enttäuschten/empathetischen Ton reagieren lassen, wenn ein Kunde nach dem Sportergebnis fragt und sein Lieblingsteam verloren hat. Das frühe Kundenfeedback zeigt, dass die Gesamtzufriedenheit mit dem Stimmerlebnis um 30% gestiegen ist, wenn Alexa mit Emotionen reagierte. Schauen Sie sich die folgenden Beispiele an und vergleichen Sie sie mit dem neutralen Ton:

  • Erregt (Hohe Intensität)
  • Erregt (Mittlere Intensität)
  • Erregt (Niedrige Intensität)
  • Enttäuscht (Hohe Intensität)
  • Enttäuscht (Mittlere Intensität)
  • Enttäuscht (Niedrige Intensität)

Wie Sprachstile funktionieren

Alexa’s neue Sprachstile verwenden auch die Neural TTS (NTTS) Technologie. Ab heute können Sie in den USA 2 verschiedene Sprachstile aktivieren: Nachrichten und Musik. In Australien können Sie einen Australien-spezifischen Nachrichtenstil aktivieren. Die Nachrichten- und Musiksprechstile passen die Stimme von Alexa an den jeweiligen Inhalt an, indem sie Aspekte der Sprache wie Intonation, welche Wörter hervorgehoben werden, und das Timing der Pausen ändern. Während der Durchführung von “Blind Listening”-Tests wurde der Nachrichtenstil als 31% natürlicher als Alexa’s Standardstimme und der Musikstil als 84% natürlicher wahrgenommen. Schauen Sie sich die folgenden Beispiele an und vergleichen Sie sie mit der Standardstimme.“

 

Wenn du diesen Artikel interessant gefunden hast, kannst du dir auch das Amazon Alexa Handbuch oder das Amazon Fire TV Handbuch von mir ansehen. Alternativ, wenn du Entwickler bist, habe ich auch ein Handbuch zum Programmieren von Alexa Skills geschrieben.

Roman Alexander

Hi, ich bin Roman und blogge bei Smart-Home-System.org über meine Smart Home Projekte... außerdem bin ich Autor zweier Bücher über den Amazon Echo und Google Home, die du bei Amazon finden kannst: https://www.amazon.de/Roman-Alexander/e/B074Z27692/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.